Wir haben Betriebsurlaub vom 4. August bis 28. August

In dieser Zeit erfolgt keine Auslieferung und Warenannahme. Sie erreichen uns über das Kontaktformular.

Urlaub

 

Biofeedback: Wohlbefinden steigern und ausgeglichener durchs Leben gehen

Kontrolle über den eigenen Körper zu haben, ist von zentraler Bedeutung. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass man die Signale seines Körpers klar und deutlich wahrnimmt. Doch was ist, wenn die Wahrnehmung für diese Signale durch Anspannung und Stress verloren gegangen ist? Biofeedback übersetzt die Körperfunktionen in akustische und visuelle Signale und unterstützt Sie auf dem Weg zu Entspannung, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden.

Was ist die Biofeedback-Therapie?

Oftmals werden die Signale des Körpers gar nicht oder falsch interpretiert. Mithilfe der Biofeedback-Therapie lernen Sie, richtig zu entspannen und damit einen besseren Zugang zu Ihrem Körper zu finden. Über einen Sensor wird der Patient mit dem Biofeedbackgerät verbunden, beispielsweise an den Fingern, denn der Hautwiderstand ist ein guter Indikator für emotionale Spannungszustände. Bei erhöhter Anspannung wird der Hautwiderstand niedriger, bei zunehmender Entspannung erhöht er sich. Diese Veränderungen werden über Ton- und Lichtsignale mitgeteilt, das Gerät gibt über Elektroden quasi eine Rückmeldung. Während der Sitzungen erhält der Patient ständig Auskunft über seinen Zustand und lernt auf diese Weise, wie er durch Biofeedback Entspannung findet.

Biofeedback-Anwendungsgebiete

Nicht nur typische Stresssymptome wie Spannungskopfschmerzen oder bestimmte Formen des Bluthochdrucks lassen sich mit der Biofeedback-Methode behandeln. Auch bei Herzrhythmus- und Durchblutungsstörungen sowie im Rahmen einer Inkontinenz-Therapie wird dieses Training erfolgreich angewandt. Seit Anfang der 1970er Jahre kommt Biofeedback bei Inkontinenz zum Einsatz. Durch die akustischen und visuellen Signale erlangt der Patient wieder seine Kontrolle über den Sphinkter- oder Beckenbodenmuskel zurück. Durch die Harninkontinenz-Therapie können chirurgische Eingriffe oder eine Medikamenteneinnahme vermieden werden, da eine Kräftigung des entsprechenden Muskels erfolgt.

In vielen neurologischen Krankenhaus-Abteilungen, aber auch in zahlreichen psychologischen Kliniken wird Biofeedback bereits erfolgreich praktiziert. Interessenten können sich gerne mit uns in Verbindung setzen, um mehr über Biofeedbackgeräte zu erfahren. Im Bereich Infomaterial finden Sie weitere Informationen zu Anwendungen und Ausbildung sowie Videos.